+49 (35955) 861 - 0
post@pulsnitz.de
Ernst Rietschel

GEBURTSHAUS ERNST RIETSCHELS

Ernst Rietschel, am 15. Dezember 1804 in Pulsnitz geboren, war einer der bedeutendsten Bildhauer des 19. Jahrhunderts und Begründer der Dresdner Bildhauerschule.

Seine bekanntesten Werke sind das Lutherdenkmal in Worms, die Lessingstatue in Braunschweig und das Doppelbildnis von Goethe und Schiller in Weimar. Sein Geburtshaus steht in Pulsnitz und wird seit dem Jahr 2000 als Galerie vom Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. genutzt. Zirka sechs Ausstellungen der Bildenden Kunst zeigt der Verein jährlich. Neben der Galerie beherbergt das Geburtshaus die Walter-Nessler-Stiftung mit mehr als tausend Kunstwerken. Walter Nessler emigrierte 1937 von Dresden nach London, wo er 2001 verstarb. Seine Werke zeugen neben ihrer künstlerischen Qualität von der Geschichte der Emigration deutscher Künstler im 20. Jahrhundert. Nach Anmeldung können die Werke besichtigt werden, ein Jahresprogramm kann über die Galerie bestellt oder im Internet abgerufen werden.

Am Geburtshaus Ernst Rietschels erinnert eine Gedenktafel mit den Lebensdaten an den Bildhauer. Eine Sandsteintafel über dem Hauseingang ist von Ernst Rietschels Hand. Sie trägt die Inschrift:
"Unsere Hülfe steht im Namen des Herrn".

Galerie im Geburtshaus Ernst Rietschel
Träger: Ernst-Rietschel-Kulturring e.V.
Rietschelstraße 16
01896 Pulsnitz
Tel. 03 59 55/4 23 18

www.ernst-rietschel.com
www.nessler-stiftung.de

Ostsächsische Kunsthalle

Nur eine Minute vom Marktplatz in Pulsnitz entfernt befindet sich die Ostsächsische Kunsthalle.

Privater Träger ist der 1991 gegründete Ernst-Rietschel-Kulturring e.V., ein Kunstverein der ebenfalls Träger der Galerie im Geburtshaus Ernst Rietschels in der Rietschelstraße 16 ist. Mit seinen über 100 Mitgliedern deutschlandweit erfüllt er als bedeutende Kunst- und Kulturinstitution überregional wichtige Aufgaben. Mehr als 200 Ausstellungen organisierte der Verein an unterschiedlichsten Ausstellungsorten. Die bedeutendste Ausstellung war 2010 die Gerhard Richter-Präsentation „Übersicht“. Über 100 Kataloge und Schriften zur Bildenden Kunst gab der Kulturring begleitend zu den Ausstellungen heraus. Der Ernst-Rietschel-Kulturring e.V. ist u. a. Mitglied im Arbeitskreis Deutscher Kunstvereine und in der Arbeitsgemeinschaft deutscher Bildhauermuseen.

Großzügige Stiftungen, private Spenden und Vermächtnisse von Kunstfreunden und Künstlern bilden den Grundstock einer immer umfangreicher werdenden Sammlung. Förderungen des Kulturraumes Oberlausitz Niederschlesien und der Stadt Pulsnitz bilden die Grundlage für die Ausstellungstätigkeit des Ernst-Rietschel-Kulturringes e.V.

Kontaktdaten
Ernst Rietschel Kulturring e.V.
Sabine Schubert
Rietschelstraße 16
01896 Pulsnitz
Tel. 03 59 55/4 23 18