+49 (35955) 861 - 0
post@pulsnitz.de
Amtliche Bekanntmachungen

Auslage von Jahresabschluss und Beteiligungsberichten

Der Jahresabschluss 2019 und die Beteiligungsberichte 2018 und 2019 der Stadt Pulsnitz sind ab sofort einsehbar.

zu den Unterlagen

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7/II „Weststraße“ Pulsnitz

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Pulsnitz

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7/II „Weststraße“ Pulsnitz

Aufstellungsbeschluss
Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB
Öffentliche Auslegung des Planentwurfs

 

Der Stadtrat der Stadt Pulsnitz hat in seiner Sitzung am 09.12.2020 den Beschluss zur Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7/II „Weststraße“ für den unten gekennzeichneten Geltungsbereich gefasst. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes hat eine Größe von ca. 3,91 ha und umfasst die Grundstücke in der Gemarkung Pulsnitz MS, Flurstücke Teilfläche von 167/24, 167/25, 200/3, 200/4, 201 bis 204.

Mit der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7/II „Weststraße“ der Stadt Pulsnitz soll Baurecht für die aktuell geplante Wohnbebauung geschaffen werden. Durch die Bebauungsplanänderung werden die Grundzüge der bisherigen Planung nicht berührt, da der planerische Grundgedanke und das städtebauliche Leitbild erhalten bleiben. Die Nutzung als Allgemeines Wohngebiet sowie die städtebaulichen Kenndaten bleiben weitgehend unverändert.

Dem Bebauungsplan Nr. 7/II „Weststraße“ sollen folgende Grundstücke als externe Ausgleichsflächen zugewiesen werden:

  • Teilflächen der Flurstücke 280/2 und 280/3, Gemarkung Pulsnitz OS, Stadt Pulsnitz, Landkreis Bautzen          

Der Bebauungsplan wird im vereinfachtem Verfahren gemäß § 13 BauGB aufgestellt. Danach wird unter Anwendung des § 13 Absatz 2 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Absatz 1 BauGB und § 4 Absatz 1 BauGB sowie der Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB, dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe der umweltrelevanten Informationen nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen.

Entsprechend § 3 Abs. 2 BauGB wird der am 09.12.2020 durch den Stadtrat der Stadt Pulsnitz gebilligte Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7/II „Weststraße“ der Stadt Pulsnitz in der Fassung vom 25.11.2020, bestehend aus Planzeichnung (Teil A und Teil B) und Begründung und Anlagen sowie Umweltbericht für die Dauer eines Monats in der Zeit vom

18.01.2021 bis einschließlich 18.02.2021

 

im Fachbereich Bürger und Bauen, der Stadtverwaltung Pulsnitz, 01896 Pulsnitz, Goethestraße 28, Zimmer 2.2. zu den üblichen Dienstzeiten, zu jedermanns Einsicht, öffentlich ausgelegt.

Parallel dazu kann auf der Internetpräsentation der Stadt Pulsnitz unter https://www.pulsnitz.de (Rathaus à Bauleitplanung à Bebauungspläne) sowie im zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.buergerbeteiligung.sachsen.de der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7/II „Weststraße“ eingesehen werden.

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Pulsnitz abgegeben werden. Nicht fristgemäß vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Gleichzeitig zur Öffentlichkeitsbeteiligung erfolgt die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB sowie der Nachbargemeinden gemäß § 2 Abs. 2 BauGB zum Entwurf i. d. F. vom 25.11.2020.

Barbara Lüke
Bürgermeisterin